Zwei Unfälle, sieben Verletzte

zurück

RÖTHENBACH — Bei zwei Unfällen unmittelbar hintereinander auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg sind am Montagnachmittag insgesamt sieben Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 46-jähriger Sattelzugfahrer übersah beim Wechsel von der mittleren auf die rechte Fahrspur kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg im toten Winkel einen Audi. Der Wagen wurde durch den Aufprall zunächst gegen eine Betonwand und anschließend gegen zwei weitere Autos geschleudert, ein 72-jähriger Rentner landete sogar auf dem Dach. Insgesamt wurden vier Personen vom Rettungsdienst versorgt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 8000 Euro. Durch den Unfall entstand ein Stau, dessen Ende eine 22-Jährige zu spät erkannte. Sie prallte mit ihrem Auto gegen das Heck eines Sattelschleppers. Drei Verletzte und 13 000 Euro Schaden waren die Folge.

20160307_144634

20160307_144809

20160307_145146

20160307_150655

20160307_150539

20160307_144925

Bericht & Bilder: FF Röthenbach