TLF 16/25 – Tanklöschfahrzeug

zurück

TLF1625

Tanklöschfahrzeuge werden hauptsächlich bei Bränden verwendet. Aufgrund des mitgeführten Wasservorrats sind sie zunächst nicht auf eine Wasserentnahmestelle (z.B. Hydrant, offenes Gewässer) angewiesen. Bei Wald-, Industrie- oder LKW-Bränden wird es als Fahrzeug für den Erstangriff eingesetzt. Bei Gebäudebränden komplettiert es den Löschzug als drittes Fahrzeug.

 

Funkrufname: Florian Röthenbach 91/21/1

Sitze: 1 + 5 (Staffelbesatzung)

Motor:

– Luftgekühlter Deutz – Dieselmotor

– Nutzleistung 188 KW (256 PS)

– Hubraum 12675 ccm

– Zylinder 8

 

Baujahr: 1986

 

Die feuerwehrtechnische Beladung des Fahrzeuges umfasst u.a.:

– Feuerlöschkreiselpumpe (Nennförderleistung 1600 l/min)

– Löschwassertank (Tankinhalt 2500 l)

– Schnellangriffseinrichtung (Wasser/Schaum)

– 4 Atemschutzgeräte, davon zwei im Mannschaftsraum

– Persönliche Atemschutzüberwachungsgeräte

– 4 – teilige Steckleiter

– Schlauchmaterial

– Schaummittel

– Motorsäge

– Krankentrage

– Sanitätskoffer

– Atemschutzüberwachungstafel

– Mobiler Rauchverschluss