Jugendfeuerwehr geht ins Kino

zurück

Am 17.02.2018 hat unsere Jugendfeuerwehr einen Ausflug ins Kino nach Nürnberg unternommen.

Hier konnten die Gutscheine der Feuerwehren Schwaig und Behringersdorf, welche zum 5-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Röthenbach überreicht wurden, sehr gut verwendet werden.

Vielen Dank nochmal an die Kameraden der beiden Feuerwehren!

Bericht und Bilder: FF Röthenbach

Graphite COVA GmbH unterstützt Jugendfeuerwehr Röthenbach

zurück

Bild: v. links nach rechts, M. Knorr, N. Deshpande, T. Noss, Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr, H. Renner, S. Irmscher, M. Donner.

 

Röthenbach – Zu Beginn des Jahres ist die Abteilung Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Röthenbach a. d. Pegnitz, mit einem Satz neuer T-Shirts ausgestattet worden.

Stellvertretend für die Ortsansässige Firma Graphite COVA GmbH haben Geschäftsführer Nitin S. Deshpande und Prokurist Helmut Renner, die neue Ausstattung überreicht und sich damit für die gute Zusammenarbeit mit ihrer Werksfeuerwehr bedankt!

Die dunkelblauen Shirts sind auf der Vorderseite mit dem Stadtlogo und auf der Rückseite mit dem Schriftzug „Jugendfeuerwehr“ gekennzeichnet.

Kommandant Martin Knorr bedankte sich bei der Geschäftsführung der Graphite COVA GmbH für die Unterstützung und die Förderung der Jugendfeuerwehr.

Unsere Jungendarbeit hat einen hohen Stellenwert und unsere Jugendwarte Christian Piech und Sven Irmscher würden sich freuen, dich (Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr) in unserer Feuerwehr Röthenbach begrüßen zu dürfen.

Infos auf unserer Webseite: http://ffw.roethenbach.de/jugendfeuerwehr/

Bericht & Bild: FF Röthenbach

Jugendfeuerwehr-Übung am 03.02.2018

zurück

An diesem Tag stand das Thema „einfache THL“ auf dem Plan.

1. Thema war Knoten und Stiche.

2. Thema war Vermisstensuche/Hebel/Unterbau

Hierzu wurde eine vermisste Person in einem Waldstück gesucht.

Diese Person war bei einem Spaziergang von einem umfallenden Baum getroffen und eingeklemmt worden.

Die Jugendfeuerwehrler mussten mit Hebeln und Unterbaumaterial die Person befreien.

Anschließend wurde die Person erstversorgt und aus dem Waldstück zu den Fahrzeugen transportiert.

3. Thema war der Umgang mit der Bügelsäge

Hier wurde der besagte umgefallene Baum in kleine Stücke zersägt.

Bilder: FF Röthenbach